Thomas Hohl

«Ist man in kleinen Dingen nicht geduldig, bringt man die grossen Vorhaben zum Scheitern.» Diese Weisheit von Konfuzius motiviert unser Team täglich zu spezieller Sorgfalt. Dies gilt besonders für den Teamkollegen, den wir Ihnen heute vorstellen möchten. Er kümmert sich um das Verbrauchsmaterial, die Postaufgabe von Ausland-Sendungen und um alle kleinen Probleme im Haus. Wir stellen vor: Thomas Hohl.

Kein Tag ist wie der andere für Thomas Hohl bei seinem vielfältigen Aufgabenbereich. Den Morgen verbringt er im Verbrauchsmaterial-Lager, um Kleinteile, Folien, Flüssigkeiten usw. zu besorgen und zu entsorgen. Zur gleichen Zeit wirkt er auch als Troubleshooter für alle Probleme im Haus. Ein Möbel kaputt? Glühbirne fehlt? Thomas Hohl regelt das im Nu, aber ohne Eile. Nach dem Mittag fährt er zur nahegelegen Grenze, um die neusten Linsen-Lieferungen zur Post zu bringen. Danach hilft er bei Bedarf auch in der Versandabteilung aus oder geht wieder seinen gewohnten Tätigkeiten nach.

Die tägliche Abwechslung und den ausgezeichneten Teamgeist schätzt der ruhige Praktiker an seinem Job besonders. Er war erst Koch, dann als Swisscom-Kontrollbeamter zuständig für das Inkasso der Empfangsgebühren, danach mehrere Jahre lang Lagerist, bevor er 2012 zu uns stiess. Geboren 1959 in Wolfhalden im Appenzellerland als jüngster Spross einer bäuerlichen Grossfamilie, verbringt er auch heute noch gerne viel Zeit in der Natur. Heute lebt er mit seiner Ehefrau in der Nähe von St. Gallen. Wert auf Natürliches legt der ausgebildete Koch auch in der Küche und isst am liebsten was frisch ist und von hier. Zur Entspannung hört Thomas Hohl gerne klassische Musik und besucht hin und wieder ein schönes Konzert in der Tonhalle oder anderswo.

Wirklich wichtig sind ihm die einfachen Dinge: Gesundheit, Natur, echte Partnerschaft und innere Ruhe. Das zeigt sich auch in seiner Einstellung zum Leben und zum Job: «Man muss das Beste daraus machen.»