Besondere Fälle – besondere Vorsicht.

Unsere Ratschläge, damit Sie Freude an Ihren Contactlinsen haben. In jedem Fall. Und auf lange Sicht. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an eine Contactlinsen-Fachperson mit Profi-Wissen: Ihren Augenoptiker oder Augenarzt.

  1. Linsen und Augen-Makeup.

    Erst Linse einsetzen, dann schminken. Vor dem Abschminken Linse herausnehmen.

  2. Linsen und Wassersport.

    Linsen nur mit wasserdichter Schwimmbrille tragen.

  3. Linsen und Augentropfen.

    Hinweise in der entsprechenden Verpackung befolgen.

  4. Veränderungen des Tragkomforts, Sehverschlechterung, gerötete Augen, allergische Reaktionen, Brennen der Augen, übermässiger Tränenfluss, zunehmende Blendung oder übermässige Lichtempfindlichkeit.

    Linsen aus dem Auge entfernen und Contactlinsen-Fachperson konsultieren. Andernfalls ist eine dauerhafte Schädigung der Augen möglich.

  5. Beschädigungen, Kratzer oder Ablagerungen an bzw. auf der Linse.

    Linse sofort austauschen.

  6. Giftige oder reizverursachende Dämpfe in der Umgebung.

    Linsen nicht tragen.

  7. Gegenanzeige.

    Entzündungen, Infektionen und Verletzungen des Auges, veränderte Hornhaut-Sensibilität, mangelnder Tränenfluss, Allgemeinerkrankungen mit geschwächter Abwehrlage, Liddefekte: Linsen nicht verwenden oder nur in Abstimmung mit Ihrer Contactlinsen-Fachperson.